vCPM-Gebote, eine Gebotsstrategie im Sinne der Werbetreibende

Mit der Einführung der sichtbaren CPM-Gebot (vCPM) im Jahr 2013 bot Google bereits die Möglichkeit für Werbetreibende, nur für sichtbare Impressionen zu zahlen. Nun wird diese Gebotsstrategie standardmäßig in allen CPM-Kampagnen eingeführt. Die bestehenden CPM-Kampagnen werden wiederum automatisch angepasst.

Les enchères au vCPM
Lou Bielser
Posted by Lou Bielser
on 09/02/2016

Gebotsstrategie „Sichtbarer CPM“

Mit der Einführung der sichtbaren CPM-Gebot (vCPM) im Jahr 2013 bot Google bereits die Möglichkeit für Werbetreibende, nur für sichtbare Impressionen zu zahlen. Nun wird diese Gebotsstrategie standardmäßig in allen CPM-Kampagnen eingeführt. Die bestehenden CPM-Kampagnen werden wiederum automatisch angepasst.

Die wichtigsten Änderungen

  • alle CPM-Kampagnen werden aktualisiert, um das vCPM-Tarifierungssystem einzuführen
  • Capping berücksichtigt auch die Sichtbarkeitsnormen
  • neue Maßnahmen, die die sichtbaren Ansichten integrieren, werden eingeführt

Die Garantie einer sichtbaren Impression

Für Werbetreibende ist die Sichtbarkeit einer Anzeige vorrangig. Nach einer Google-Studie sind 56% der Display-Anzeigen und 46% der Video-Anzeigen nicht zu sehen, unter anderem, weil sie “below the fold” liegen und deshalb nur durch Scrollen sichtbar werden. Bis dahin hatte man deshalb keine Gewähr dafür, dass die in Rechnung gestellten Impressionen tatsächlich von Ihrer Zielgruppe gesehen wurden.

Wie definiert sich eine sichtbare Ansicht?

Eine Ansicht gilt als sichtbar, wenn mindestens 50 % der Anzeige für einen Zeitraum von mindestens 1 Sekunde (Display-Anzeigen) bzw. 2 Sekunden (Video-Anzeigen) auf dem Bildschirm erscheint (Hier können Sie das Prinzip der Sichtbarkeit von Display-Anzeigen testen). Diese Norm wurde vom IAB (Interactive Advertising Bureau) und dem MRC (Media Ratings Council) auf der Grundlage von Messungen definiert, aus denen sich ergibt, ob eine Anzeige sichtbar ist (viewability).

Die Vorteile für den Inserenten

Für den Werbetreibenden ist es klar, dass der Return on Media Investment und die Zuverlässigkeit der gesammelten Daten im Mittelpunkt seines Interesses steht. Wir glauben, dass die Einführung von vCPM tatsächlich diese Probleme löst.

Tatsächlich haben Sie dank der Einführung der Sichtweitenmessung (Active View) im Google-Display-Netzwerk die Garantie, dass Sie nur für sichtbare Impressionen zahlen und Ihren Branding-Kampagnen die bestmögliche visuelle Wirkung geben.

Posted in : Google AdWords | SEA

Wir beantworten alle Ihre Fragen





Newsletter

Möchten Sie stets über die neuesten Nachrichten auf dem Laufenden sein? Registrieren Sie sich für unseren Newsletter.